Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 236 mal aufgerufen
 VW
Walde Offline



Beiträge: 65

11.01.2007 23:48
Passat (2005) Antworten
Fahrzeugklasse: Mittelklasse Leistung: 85 kW / 115 PS Hubraum: 1598 cm3 0-100 km/h: 11,4 s Höchstgeschwindigkeit: 200 km/h Drehmoment: 155 Nm Verbrauch: 7,5 Liter Schadstoffklasse: Euro 4 Abmessungen (LxBxH): 4765 x 1820 x 1472 mm Leergewicht: 1348 kg Basispreis: Ab 22.100 Euro

Der neue Passat kommt. Ein völlig neuer, ein anderer, ein unbekannter und doch vertrauter Passat. In den vergangen 32 Jahren avancierte auch dieser Volkswagen zum Spiegelbild des automobilen Fortschritts, zum Spiegelbild des "made in Germany". Fahrzeuggröße, Antriebstechnologien mit Abkürzungen wie TDI, Sicherheitsfeatures wie Airbags, ABS und ESP sowie Qualitätsdetails wie verzinkte Karosserien formten das Spiegelbild. Heute ist der Passat mehr als nur eine Mittelklasse-Limousine. Er reifte zum Auto mit Charakter, zu einem perfekten Begleiter durch mehr als drei Jahrzehnte. Mit dem neuen Passat wurden die rationalen Qualitäten der Baureihe konsequent perfektioniert. Gleichzeitig aber hauchte die Entwicklungscrew diesem Passat über eine kompromisslose Kombination aus Form, Funktion, Design und Ergonomie eine neue Leidenschaft und pulsierende Lebendigkeit ein.
Exterieur: Neues Gesicht und herausragende Qualität
Karosserie I – Design: Den sechsten Passat kennzeichnet ein kraftvolles und avantgardistisches Design. Die neue VW-Frontpartie mit ihrem Chromwappen-Kühlergrill und den herausfordernd "blickenden" Scheinwerfern, die athletische Silhouette und die kraftvolle Heckpartie-Grafik repräsentieren den größten Designsprung seit Bestehen der Baureihe.
Vier neue Benziner: Die FSI-Motoren mit homogener Direkteinspritzung bietet Volkswagen erstmals im Passat an. Sie leisten 85 kW / 115 PS, 110 kW / 150 PS und – im Falle des Turbo-FSI – 147 kW / 200 PS. Im vierten Quartal des Jahres 2005 wird ein 3,2-Liter V6-FSI mit 184 kW / 250 PS das Angebot nach oben abrunden. Einstiegsmotor ist der wirtschaftliche 1,6-Liter-Vierzylinder mit 75 kW / 102 PS.
Drei neue Diesel: Jeder der offerierten TDI kommt erstmals in dieser Baureihe zum Einsatz. Sie leisten 77 kW / 105 PS, 103 kW / 140 PS und 125 kW / 170 PS. Der Passat TDI wird auch mit Dieselpartikelfilter erhältlich sein. Der leistungsstärkste TDI verfügt über das innovative Piezo-Pumpe-Düse-Hochdruckeinspritzsystem.
Doppelkupplungsgetriebe (DSG) im Passat: Die 2,0-Liter-TDI (und später auch der V6 FSI) werden mit dem automatischen Doppelkupplungsgetriebe (DSG) lieferbar sein. Es hat sechs Vorwärtsgänge und schaltet extrem schnell. DSG plus TDI gilt als ideale Getriebekombination, da erstmalig der Minderverbrauch eines Dieselmotors trotz automatisierter Schaltfunktion in vollem Umfang aufrecht erhalten wird.
Die Benziner mit 85 kW / 115 PS, 110 kW / 150 PS und 147 kW / 200 PS können optional mit einer komfortablen Sechsgang-Automatik (Tiptronic) kombiniert werden.
Fahrwerk: Komforteigenschaften auf höchstem Niveau
Neues Fahrwerk: Die neue und via Hilfsrahmen akustisch von der Karosserie entkoppelte Vierlenkerhinterachse sowie die mit Alukomponenten (-13,3 Kilogramm Gewicht) konzipierte McPherson-Vorderachse des neuen Passat garantieren Agilität, Komfort und Sicherheit auf höchstem Niveau.
Neues ESP + Gespannstabilisierung: Perfektioniert wird die Fahrwerkstechnologie durch das ESP + Gespannstabilisierung, über das serienmäßig alle Fahrzeuge mit Anhängerkupplung verfügen.
Neue Bremsen mit "Scheibenwischer": Serienmäßig verfügen alle Passat über eine 16-Zoll-Bremsanlage mit integriertem "Scheibenwischer". Die Beläge werden in einem bestimmten Intervall leicht angelegt. Damit wird ein möglicher Wasserfilm , der sich bei nasser Fahrbahn bilden kann, "weggewischt" und somit der Bremsweg verkürzt.
Innovationskraft: Technologien der Mittel- und Oberklasse verschmelzen
Neue elektromechanische Parkbremse: Als erste Limousine der Klasse besitzt der Passat serienmäßig eine elektromechanische Parkbremse. Sie funktioniert per Knopfdruck. Aufgrund der elektronischen Regelung und einer Vernetzung mit anderen Steuergeräten konnte eine dynamische Notbremsfunktion, ein Anfahrassistent (etwa am Berg) und eine Auto-Hold-Funktion (Ampel-Halt ohne dauerhafte Bremspedalbetätigung) in das System integriert werden.
Neues Bluetooth-Telefon: Im Passat kommt optional eine neue Telefonfreisprechanlage mit Bluetooth-Schnittstelle zum Einsatz. Das Handy des Fahrers wird dabei drahtlos in das Fahrzeug integriert und kann in der Jackentasche bleiben. Die eigentlichen Handyfunktionen im Auto übernimmt ein fest eingebautes Telefon, das die notwendigen Daten von der SIM-Card des Handys abfragt. Gesteuert wird das Telefon über eine separate Tastatur, das Multifunktionslenkrad oder per Sprachbefehl.
Neue Soundsysteme von Dynaudio und Volkswagen: Ein Klangerlebnis der besonderen Art bietet das 600 Watt starke Highend-Soundsystem vom dänischen Hifi-Spezialisten Dynaudio – in dieser Klasse setzt die 10-Kanal-Anlage mit ihren exzellenten Komponenten den neuen Standard. Alternativ steht zudem ein Volkswagen Soundsystem mit 250 Watt Leistung zur Verfügung. Beide Anlagen werden in Verbindung mit den Navigationssystemen RNS MFD2-DVD und dem Radiosystem RCD 500 angeboten.
Neue zugfreie Climatronic: Die als Sonderausstattung erhältliche Zwei-Zonen-Klimaautomatik bietet, wie im Phaeton, die Möglichkeit einer zugfreien Belüftung, und zwar auf Knopfdruck.
Neue Stromversorgung: Geschäftsreisende werden die Möglichkeit begrüßen, via optionaler 230-Volt-Stromversorgung ihr Laptop laden zu können.
Neue Bi-Xenonscheinwerfer mit Kurvenlicht: Alle Scheinwerfersysteme wurden gegenüber dem Vorgängermodell besonders im Fernlichtbereich deutlich verbessert. Für noch mehr Weitblick sorgen darüber hinaus die mitlenkenden Bi-Xenonscheinwerfer des neuen Passat. Das hier integrierte dynamische Kurvenlicht folgt mit einem maximalen Schwenkwinkel von 15 Grad dem Verlauf der Fahrbahn und gewährleistet so eine stets optimale Ausleuchtung. Perfektioniert wird dieses System durch ein zusätzliches statisches Abbiegelicht: Dank seiner Ausrichtung von etwa 35 Grad seitlich zur Fahrzeugachse bringt es besonders beim Abbiegen an Kreuzungen und Einmündungen deutliche Vorteile.
Neues Reifenfülldruck-Kontrollsystem (RDK): Die Sensorik macht den Fahrer per Warnanzeige auf einen möglichen Druckverlust der Reifen aufmerksam.
Neue Reifen mit Notlaufeigenschaften: Die selbsttragenden Reifen ("self supporting tire" / SST) der Leichtmetallfelge "Monza" weisen verstärkte Seitenwände auf und erlauben selbst bei zu niedrigem Luftdruck oder gänzlichem Druckverlust eine sichere Weiterfahrt. Der Druckverlust wird durch eine Warnleuchte angezeigt.

Angefügte Bilder:
passat_2005_hs_3.jpg   passat_2005_i_3.jpg   passat_2005_s_3.jpg   passat_2005_sv_3.jpg  
«« Passat
 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz